Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Jahresklausur der Research Studios Austria FG 2019: Tag 2 – Transformation zu einer "Data-driven Research Organisation"

Der Datenwissenschaftler Carl Anderson publizierte 2015 ein Buch mit dem Titel "Creating a Data-Driven Organization". Darin beschreibt er die Prozesse der Datensammlung und -analyse von Unternehmen und Forschungsorganisationen, erklärt, wie man Datenqualität garantieren kann und wie Daten bei der Entscheidungsfindung behilflich sein können. Vertrauen in Daten, Datenethik und Datenschutz sind für Anderson Aspekte einer "Data-Driven Culture".

Die Research Studios Austria Forschungsgesellschaft transformiert sich im 16. Jahr ihres Bestehens konsequent in eine "Data-driven Research Organisation" (DDRO). Das wird sich 2019 in einer neuen RSA FG-Website mit Kompetenzlandkarte, im Intranet und in den verwendeten Software-Systemen durchgängig abbilden. Auf der Jahresklausur von 24. bis 26.01.2019 in St. Gilgen am Wolfgangsee gibt es dazu erste Vorträge und Arbeitsgruppen.

Schon jetzt managet die RSA FG drei Großprojekte, die sich mit datengesteuerten bzw. -gestützten Prozessen beschäftigen:

  • Das Leitprojekt der Bundesregierung "Data Market Austria" widmet sich der Schaffung einer Angebots- und Nachfrage-Plattform für Daten im Web, d.h. der Realisierung einer Datenökoraums.
  • Die von den RSA FG 2018 mitinitiierte "Data Intelligence Offensive" beschäftigt sich mit Awareness-Maßnahmen durch namhafte Promotoren und mit der Schaffung von ethischen Grundregeln für die österreichische Datenwirtschaft, -wissenschaft und -verwaltung.
  • Das Horizon 2020-Projekt "Safe-DEED" (Website under construction) erforscht die Sicherstellung des Datenschutzes bei Verfahren der De-Anonymisierung und Multi-Party Computation. Hier wird auch ein neuer Prototyp am Ende des Prozesses stehen, der von Unternehmen eingesetzt werden kann.

 

Zahlreiche weitere datenorientierte Projekte werden in den Research Studios iSPACE (Geodaten), Data Science (etwa medizinische Daten oder Kundendaten) und PCA (etwa multisensorische Daten) bearbeitet.

 

 

 

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0