Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0

Studio iSPACE: Wie beim alpinen Bauen von LowTech und von DigiTech profitieren

An der Fachhochschule Salzburg, Campus Urstein findet am 27. September 2018 von 11:30 Uhr bis 18:00 Uhr zum 5. Mal das grenzüberschreitende Fachsymposium "Brennpunkt Alpines Bauen" statt. Das Generalthema ist diesmal "LowTech". Die Veranstalter schreiben dazu:

"Hocheffiziente Gebäude werden mit einfachen, aber sehr dauerhaften und ressourcenschonenden regionalen baulichen Komponenten im Sinne der Bedürfnisse der Bewohner möglich."

Neben dem Schwerpunkt "Bauen und Technik" und "Alpine Baukultur" widmet sich ein weiterer Schwerpunkt dem Thema "Lebenswerte Nachverdichtung und Energiesysteme", welcher vom Studio iSPACE koordiniert wird. Da bei einer qualitativ hochwertigen Siedlungsentwicklung Freiraumplanung und Begrünung mit einer nachhaltigen Bebauung Hand in Hand gehen, ist dem Thema "Grün" ein besonderer Schwerpunkt gewidmet.

Im Rahmen der Parallelsession "Lebenswerte Nachverdichtung und Energiesysteme" findet auch der nächste nationale Round Table des Projekts "Urban Green Belts" statt.

Weblinks:

Fünftes Fachsymposium "Brennpunkt Alpines Bauen" (unter Beteiligung des RSA FG-Studios iSPACE)

EU-Interreg-Projekt "Urban Green Belts" (mit dem RSA FG-Studio iSPACE als Projektpartner)

Salzburger Landeskorrespondenz: Meldung vom 27.09.2018

 

Telefon: +43(0) 662 834 602 - 0